An den Ufern des Prosecco

An den Ufern des Prosecco

1-Tages-Route

Der Ausflug führt uns durch die Dörfer von Valdobbiadene und folgt den Maultierpfaden durch die Weinberge von Glera, die heute zum UNESCO-Welterbe gehören.

Die Route beginnt in San Pietro di Barbozza und führt sofort in den höchsten Teil der Prosecco-Hügel, der einen atemberaubenden Blick auf die Colli Asolani, den Montello und die darunter liegenden Hügel bietet. Wir steigen zur Kirche Sant'Alberto hinauf, die sich inmitten der Vegetation versteckt, die von den Hängen der Voralpen herabsteigt und das Dach der grasbewachsenen Randstreifen bildet, auf denen in Reihen endlose Reihen von Weinstöcken stehen. Wir setzen unseren Ausflug bergab in Richtung Santo Stefano fort, einem weiteren Dorf im Valdobbiadene-Gebiet, von dem aus man einen spektakulären Blick auf das Cartizze-Tal hat, das von sanften Hügeln bedeckt ist, in denen der wertvollste Wein der Hügel von Conegliano Valdobbiadene hergestellt wird.

Hier kannst du auf dem Weingut Zilli anhalten und den Prosecco Superiore und typische lokale Produkte probieren.

Die Route führt weiter durch die Weinberge, bis es wieder bergauf geht, diesmal zur Osteria Senz'Oste, mittlerweile ein obligatorischer Halt in dieser Gegend, wo in einem alten Bauernhaus der Besitzer nie da ist, sondern den Gästen Wein, Aufschnitt, Käse und andere Spezialitäten der Gegend zur Verfügung stellt. Von hier aus nehmen wir den letzten Teil der Route zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Länge: 10 km
Höhenunterschied: 450 m
Dauer4,5 bis 5,5 Stunden

Abreise:
San Pietro Di Barbozza - Valdobbiadene (TV), am Parkplatz der Kirche, Strada Chiesa, 2.

Empfohlene Ausrüstung:
Wanderschuhe oder -stiefel, Wanderstöcke, falls verwendet, mehrschichtige Kleidung, Regencape oder -jacke und mindestens einen Liter Wasser.